WIEN UND DER MÜLL

Wien gilt als saubere Stadt. Das Problem mit achtlos entsorgtem Müll setzt diesen Ruf jedoch aufs Spiel.

Statistisch gesehen erzeugt jede Österreicherin und jeder Österreicher etwa 488 Kilogramm Abfall pro Jahr. Aber nicht alles davon landet im Mistkübel, wie man auf den Straßen und in vielen Straßengräben sehen kann. Eine sachgerechte Entsorgung der Abfälle ist allerdings wichtig: Nur so können die Wertstoffe wieder dem Kreislauf zugeführt werden. Das trägt auch zur Energieeinsparung und Entlastung des Klimas bei.

Nicht der Hausmüll ist Schuld

Auch wenn Österreich als eines der saubersten Länder Europas gilt, besteht doch ein Vermüllungsproblem. Verantwortlich ist vor allem das so genannte „Littering“, das achtlose Wegwerfen von Müll an seinem Entstehungsort. Der leere Kaffeebecher im Park, die Getränkedose am Rand der Landstraße, die Tschick an der Bushaltestelle – das alles summiert sich zu ungeheuren Mengen.

img_article_MOB_800x600_b2c_CdW_wienmuell_01

Typischer Müll: Dosen am Straßenrand.

img_article_MOB_800x600_b2c_CdW_wienmuell_02

Zu viele Zigarettenfilter am falschen Ort.

img_article_MOB_800x600_b2c_CdW_wienmuell_03

Leider kein ungewöhnlicher Anblick.

img_article_MOB_800x600_b2c_CdW_wienmuell_04

Ein Coffee to go bleibt liegen.

Wir müssen etwas tun – jetzt!

Der wild entsorgte Abfall stört die Mehrheit der Bevölkerung und verursacht hohe Kosten, die letztendlich von der Allgemeinheit getragen werden. Herumliegender Müll kann zum Imageverlust einer Stadt beitragen und – etwa im Falle von Zigarettenstummeln – auch verheerende Folgen für die Umwelt haben.

Die Initiative CLEAN DEIN WIEN will den Müll in unserer schönen Stadt nicht mehr länger hinnehmen. Das Ziel ist es, Müllsündern deutlich zu machen, was ihre Achtlosigkeit bewirkt. Und wir möchten auch selbst vor Ort anpacken, auf den Straßen und in den Parks.

Du willst dazu beitragen, unsere Stadt langfristig so lebenswert zu erhalten, wie sie ist? Dann schließe dich an und werde Teil der Gemeinschaft!